Frank Lemser -  Produktmanagement Blog - Seite 8

Frank Lemser

Frank Lemser hat noch keine Informationen über sich angegeben

Veröffentlicht von am in Fehler Produktmanagement

Der Microsoft Ansatz, mit Windows 8 ein Betriebssystem auf den Markt zu bringen, das sowohl auf Tablets als auch auf PCs läuft, halte ich aus meiner Erfahrung für den falschen Weg und für einen Fehler des Produktmanagement.
Bei Produkten geht es immer um Trade-Offs und Microsoft versucht, mit Windows 8 ein Betriebssystem ohne Kompromisse zu entwickeln. Das Ergebnis eines solchen Ansatzes ist ein PC, der nicht so gut ist, wie er sein könnte, und ein Tablet, für das dasselbe gilt.

Der Fehler des Produktmanagement wurde eindeutig im Bereich der Positionierung gemacht, denn hätte man hier die Segmente und deren Probleme genau analysiert, wäre Microsoft auf ganz andere Ergebnisse gekommen.

Aufrufe: 2029

Das Firmengebäude ist voll von Produkt-Experten. Die Firma benötigt Markt-Experten.

Aufrufe: 2002

Veröffentlicht von am in Aufgaben Produktmanagement

“Firmen die den Mehrwert des Produktmanagements nicht sehen, gehen durch eine Serie von Expansionen und Entlassungen. Sie stellen ein und entlassen und stellen ein und entlassen, auch die Produktmanagement Gruppe.

Dieselben Firmen sind diejenigen deren Umsatz und Gewinn einer Achterbahnfahrt gleichen.

Wie auch immer, über die Jahre haben wir zahlreiche Beweise dafür gesehen, dass Produktmanagement die Rolle im Unternehmen ist, die diese Auf und Abs begradigen kann und helfen kann das Unternehmen zum nächsten Leistungs-Level zu pushen.”

Steve Johnson, Gewinner des Software-Idol Wettbewerbes auf der „Business of Software“ Konferenz 2007

Aufrufe: 1998

Google+ vs. Facebook Marktbefragung.

 

Aufrufe: 1810

Veröffentlicht von am in Kommentar

Nach dem nun heute zwei extreme Konkurrenten für DropBox ihre Produkte bekanntgegeben haben, stellt sich berechtigt die Frage wie es um DropBox steht.
Die Antwort ergibt sich eigentlich aus der Analyse des Marktes und ist somit relativ einfach. DropBox wir zunächst keinen Veränderungen merken, denn Microsoft erschließt sich einen Markt, der bisher überhaupt keine Berührung mit dem Thema Cloud hatte, bzw. dessen Teilnehmer bisher gar keine Daten in der Cloud gespeichert haben.
Für Microsoft prognostiziere ich persönlich ein großes Wachstum, denn bisher hat nur ein geringer Teil der Computer Nutzer für sich persönlich einen Nutzen für Daten(austausch) in der Cloud gesehen.

DropBox Benutzer sind Nutzer der ersten Stunde, d.h. sogenannte Early Adopter. Diese Kunden werden DropBox wohl auch treu bleiben, zumindest eine gewisse Zeit lang.

Das selbe gilt auch für Google-Drive. Auch hier sind Marktteilnehmer der ersten Stunde zu finden, welche vor allen Dingen Google und Android-Affin sind.

Für Dropox werden sich daher am Anfang keine Veränderungen ergeben, d.h. aber auch kaum Zuwachs. Wie sich der Markt in der Zukunft entwickeln wird hängt davon ab, welchen Mehrwert, d.h. höheren Nutzen die verschiedenen Anbieter zukünftig den Marktteilnehmer bieten. Das Preisgefüge für dem verfügbaren Speicherplatz ist für viele Marktteilnehmer entscheidend, jedoch ist hier davon auszugehen, dass sich die Preise auf ähnlichem Niveau einpegeln und somit der Nutzen, d.h. die gelösten Marktprobleme als Kriterium in den Vordergrund tritt.

Aufrufe: 2152